Kommunales Energiemanagement

Kommunales Energiemanagement ist das systematische Erheben und Auswerten von Verbrauchsdaten wie Strom, Wärmeenergie und Wasser. Dadurch lassen sich systematisch Einsparpotentiale aufzeigen, aber auch Leckagen im System oder versteckte Verbraucher detektieren. Das Einsparpotenzial durch professionelles Energiemanagement (ohne investive Maßnahmen) liegt zwischen 5% und 15%.

Die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH hat dazu ein kleines Erklärvideo erstellt. Zu finden ist es hier.

Förderprogramm Klimaschutz Plus (B)

Das Energiemanagement wir durch das Programm Klimaschutz Plus des Landes gefördert.

Die Höhe der Förderung beträgt für

  • Beratung und Begleitung zur Einführung eines Energiemanagements 50 Prozent des Tagessatzes des externen Beraters (maximal 400,00 Euro pro Tag) für mindestens fünf, aber höchstens zehn Arbeitstage pro Jahr für längstens drei Jahre,
  • Beschaffung von Verbrauchszählern und Messeinrichtungen inklusive Einbau und Aufschaltung 50 Prozent der Ausgaben (maximal 5.000,00 Euro),
  • Beschaffung und Installation von Energiemanagement-Software 50 Prozent der Ausgaben (maximal 3.000,00 Euro),
  • Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001 50 Prozent der Ausgaben (maximal 3.000,00 Euro)

Quelle

Förderprogramm Energiemanager/-in für kommunale Liegenschaften

Die Weiterbildung von Mitarbeiter/-innen der kommunalen Verwaltung zum/-r "Energiemanager/-in für kommunale Liegenschaften" wird zu 60% vom Land Baden-Württemberg gefördert.

Im Rahmen der Weiterbildung durch´laufen die Mitarbeiter/-innen zudem ein zweitägiges Coaching durch die Energieagentur Schwarzwald-Hochrhein.

Förderprogramme für investive Maßnahmen

Wenn durch das Energiemanagement sinnvolle investive Maßnahmen herausgearbeitet werden, so stehen für diese diverse Förderprogramme zur Verfügung, z.B.

Programme des Bundes:

  • über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
  • über das Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA))
  • im Rahmen der Kommunalrichtlinie

Programm des Landes

  • Klimaschutz Plus A (verwaltet durch die L-Bank)

Dritte

  • Förderprogramme von Energieversorgern
  • Innovationsfonds von Stiftungen
  • Fördervereinen, Freundeskreisen etc.
 
 
 
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zur Datenschutzinformation