Bürger

Die Nebenkostenabrechnung privater Haushalte ist ein hoher Kostenfaktor. Ein Grund dafür liegt an den Energiepreisschwankungen. Der erste Schritt um Gegenmaßnahmen zu ergreifen, besteht darin, heraus zufinden, in welchem Bereich die meiste Energie verbraucht wird.

Verteilung des Energieverbrauchs im Haushalt
Quelle: Energieagentur Landkreis Lörrach

In diesen Bereichen gibt es vielfältige Möglichkeiten, um Energie und damit auch Kosten einzusparen. Dass dabei nicht auf den Wohnkomfort verzichtet werden muss, ja dieser sich sogar durch einzelne Maßnahmen steigern lässt, zeigt das Beispiel der Wärmedämmung. Das Anbringen einer Außenwanddämmung sorgt neben einer Verringerung der benötigten Heizwärme und der damit verbundenen Einsparung von Brennstoffkosten auch für ein besseres Raumklima und amortisiert sich in der Regel in einem angemessenen Zeitraum.

Noch einfachere Maßnahmen können bei den Küchengeräten getroffen werden. Durch das vorgeschriebene Energielabel ist ein Vergleich der Verbrauchseigenschaften der Geräte möglich. Damit können Sie gezielt effiziente Geräte kaufen und so den Stromverbrauch Ihres Haushalts nachhaltig senken.

Es geht aber noch einfacher. Achten Sie darauf, dass Ihre elektronischen Geräte nicht im Standby betrieben werden, schalten Sie diese lieber komplett aus. Besitzt das Gerät keinen Netzschalter, hilft Ihnen eine schaltbare Mehrfachsteckdose. Damit können Sie sogar mehrere Geräte gleichzeitig vom Netz trennen.

Sie haben Fragen oder möchten sich beraten lassen?
Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail, um Antworten zu erhalten, oder machen Sie einen Termin für eine kostenlose Erstberatung.

Für Fragen und weitergehende Beratung wenden Sie sich gerne an uns:

Kontakt